Streetview Dixieclub - Musik aus dem herzen New Orleans

(K)onzert

Beschreibung

 

STREETVIEW DIXIECLUB . . . das ist Musik aus dem Herzen New Orleans´.

TOUR 2018: „Back to New Orleans“ (mit Tanzmöglichkeit)

STREETVIEW DIXIECLUB präsentiert in einer hochprofessionellen Show die Superhits der 1920iger und 1930iger und verkündet die Botschaft: „Jazz at its best!“

Ganz im Geiste der Frenchman Street, der populären Musikmeile in New Orleans, findet man Ragtime, Dixieland & Swing-Klassiker im Programm, die nunmehr bald 100 Jahre die Musikwelt begeistern.

Gespielt wird mit viel Witz und Humor, sodass jede Begegnung mit der achtköpfigen Band zur abendfüllenden Unterhaltung wird.

Die Tournee 2018 des STREETVIEW DIXIECLUB wird bestimmt durch eine Vielzahl Konzerten auf kleinen Bühnen. Denn nicht die große Bühne ist bei diesem Ensemble das Maß der Dinge, sondern die große Begeisterung eines beglückten Publikums.

STREETVIEW DIXIECLUB präsentiert sein Programm mit Augenzwinkern und dennoch pflegen die Musiker mit virtuosem Können und gefühlvoller Interpretation das Erbe der Urväter des Dixieland und die Erinnerung an NicLarocca (1889-1961), Bessie Smith (1894-1937), Bix Beiderbecke (1903-1931), Kid Ory (1886-1973), Sidney Bechet (1897-1959), Louis Armstrong (1901-1971) …

STREETVIEW DIXIECLUB spielt die Hits aus jener Zeit, als der Jazz „erfunden“ wurde: Hello Dolly, Yes, Sir, Icecream, Bei mir bist du scheen, Mucrat Ramble und Jeepers Creepers sind ebenso im Programm wie La vi en Rose, Basin Street Blues, St. Louis Blues oder After you´ve gone und viele mehr.

STREETVIEW DIXIECLUB sind Mrs. Ursi Richmore, vocals, Mr. W. Hansmann, trumpet, Mr. Smooth M&M, saxophone, Mr. Johnny Woods jr., clarinet, Mr. Adam Longhand, art director, trombone, Dr. Simon Tirando, banjo, Mr. Lucky Basshunter, double bass, Warren "Big Four" Jones, drums, Mr. Thomas Alvin Edison, newspaper vendor.

(Dubbing Voices: Ursula Reicher,Werner Hansmann, Matthias Meister, Johannes Hödl, Àdàm Ladànyì, Simon Reithofer, Lukas Straussberger, Vlado Vesic, Daniil Bobrov, Zeitungsjunge).